Click on a slider to see content

Während jeder Etappe des Rennens ist ein mechanischer Service verfügbar, um Dich zu unterstützen, wann immer Du es benötigst. 

Dabei solltest Du jedoch immer im Hinterkopf behalten, dass die Beanspruchung des mechanischen Service während einer Etappe auch Zeitverluste für Dich bedeutet. (Details sind in den Veranstaltungsregeln nachlesbar)

In Ergänzung des grundlegenden „On-The-Road“-Service, können sich die Teilnehmer, für einen noch persönlicheren und individuellen Service, zudem für das "Bike d’Lux"-Paket und/oder das “Wash d’Lux”-Paket registrieren. 

Wir werden versuchen, für eventuell nötige Reparaturen die größtmögliche Ausstattung an Ersatzteilen zur Verfügung bereit zu haben. 

Dennoch ist es uns, angesichts der im Rennen vertretenden Vielzahl an unterschiedlichen Rädern und Komponenten, nicht möglich zu garantieren, dass jedes mögliche Ersatzteil jeder Zeit verfügbar sein wird. 

Deshalb raten wir unseren Teilnehmern dringend dazu, bestimmte radspezifische Ersatzteile, wie Ausfallenden, Sattelstützenklemmen, Vorder- und Rückradspeichen, Lager, sowie alle sonstigen individuell verschiedenen bzw. nicht-standardisierten Kleinteile mitzubringen.

Wir verfügen über eine umfangreiche Auswahl an Bremsbelägen, aber es kann nie schaden, zur Sicherheit eigene Beläge mit sich zu führen. 

Natürlich solltest Du einige der wichtigsten Teile (Bremsbeläge, Ausfallenden, usw.)  während der Etappen bei Dir haben, den Rest kannst Du in Deinem Gepäck lassen.

Das Team kann jedoch keine zu großen Teile, wie Räder oder Rahmen, die nicht Rahmen eines regulären Wettkampfbeutels transportiert werden können, mit sich führen.

Ja. Am Ende jeden Tages steht Dir ein offizielles Spezialgeschäft mit einem breiten Angebot an Ersatzteilen und Zubehör, sowie Ernährungsprodukten zur Verfügung. Dies ist eine allgemeine Übersicht der angebotenen Produkte:

  • Kettenöl
  • Fahrradschläuche
  • Reifen
  • Reparaturzeug
  • Pumpen
  • CO2-Kartuschen
  • Reifendichtmittel
  • Sportriegel und Gele
  • Isotonische Erholungsdrinks
  • Sitzcremes 
  • usw...

TransPortugal ROADS ist ein individuelles Etappenrennen, über 7 Tage und 1.100km mit einer totalen Steigung von mehr als 19.000m vertikal. Es ist wichtig, dass jedes Rad vor dem Antritt zum Rennen einen umfangreichen Komplettservice durchläuft. Ob Du nun für einen Platz auf dem Siegertreppchen oder schlicht für das Vergnügen an der Sache dabei bist, das ärgerlichste, was einem Sportler passieren kann ist wegen „diesem einen“ Teil, von dem man dachte, dass es „schon irgendwie“ halten würde, das Rennen abbrechen zu müssen!

Daher raten wir Dir dringend zu:

  • einem neuen Set Ketten/Gangschaltungen
  • neuen inneren und äußeren Kabeln
  • neuen Reifen
  • neuen Bremsbelägen 
  • Rädern, Pedalen und Tretlager, aufgeladenen Batterien und aktualisierter Software

Wenn auch offensichtlich für die meisten, einige Dinge können nie oft genug gesagt werden: 

  1. Bitte nehme kurz vor dem Rennen keine gravierenden Veränderungen an Deinem Rad vor, besonders, wenn sich diese auf Deinen Fahrstil und Deine Position auf dem Sattel auswirken.
  2. Dies ist keine gute Möglichkeit, den neuen Sattel oder die neuen Pedale, von denen Du so viel Gutes in Deinem bevorzugten Bike Forum gelesen hast, auf die Probe zu stellen.
  3. Zu guter Letzt, stelle sicher, dass Du Dein Rad vor dem Rennen auf eine ausgiebige Tour nimmst, nachdem Du es vom Bike Shop abgeholt hast.

Sollte irgendetwas versagen, lass es versagen solange noch ausreichend Zeit für Reparaturen ist!


Drucken