vg logotipo

Vila Galé Collection Braga

Braga ist eine der ältesten Städte des Landes, verbindet seit über 2000 Jahren Tradition und Moderne und bietet eine Reise durch die Geschichte und Architektur verschiedener Epochen. In dieser Stadt im Norden von Portugal, dem Herzen der Region Minho, kann man Überreste aus der Römerzeit bewundern (damals hieß die Stadt Bracara Augusta, zu Ehren des Kaisers Augustus). Aber Sie können auch die erste Kathedrale des Landes besuchen, mit deren Bau im 12. Jahrhundert begonnen wurde. Oder das städtische Stadion von Braga kennenlernen, das von Eduardo Souto Moura geplant wurde, einem Architekten, der 2011 mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet wurde.

Unerlässlich auf der Route des religiösen Tourismus - für die Tapfersten ist es ein Muss, den Bom Jesus do Monte zu Fuß zu erklimmen, oder aber ihn mit der malerischen Seilbahn von 1882, der ersten auf der Iberischen Halbinsel, zu befahren - ist Braga berühmt für seine vielen Kirchen und Heiligtümer, für die Sakralkunst, für die barocke Inspiration und das historische Zentrum. Das ganze Jahr hindurch ist die Stadt lebendig und belebt, dank der zahlreichen Studenten, der Universität und dem technologischen Aufschwung, schließlich befindet sich hier das Iberische Nanotechnologie-Labor. Ohne den kulturellen Reichtum zu vergessen, unzählige jährliche Veranstaltungen und die lokale Gastronomie, insbesondere die Frigideiras, den Bacalhau à Braga, die Papas de Sarrabulho, das gebratene Zicklein, den Pudim Abade de Priscos oder die unwiderstehlichen Fidalguinhos.

Den Klöstern und der Gründung Portugals gewidmet, gehört dieses Hotel zum Collection-Konzept, das sich durch seinen qualitativ hochwertigen Service auszeichnet. Das Vila Galé Collection Braga entsteht aus der Sanierung des alten Krankenhauses São Marcos, einem Bauwerk von öffentlichem Interesse, das 1508 erbaut und an der Stelle errichtet wurde, an der sich eine Einsiedelei befand, die dem Heiligen Markus gewidmet war, sowie eine Herberge und ein Templerkloster. Das Hotel respektiert die historische und architektonische Seite und bewahrt die bestehende Struktur und Elemente wie zum Beispiel die ursprünglichen Gewölbedecken.



Drucken